Aus der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ist eine vom achtzehnten Jahrhundert bis heute wachsende Fülle wissenschaftlicher Veröffentlichungen hervorgegangen: Werke der Akademievorhaben und Schriften der Gelehrtengesellschaft. Namentlich letztere, in den Sitzungsberichten oder Abhandlungen erschienen, richten sich auch an die interessierte Öffentlichkeit. Der weiteren Verbreitung und Verfügbarkeit möglichst vieler Veröffentlichungen der Akademie soll diese Netzseite dienen.

Verzeichnis, Sortierung und Suche

Im Verzeichnis sind alle über diese Netzseite zugänglichen Publikationen der BAdW aufgeführt, sortiert nach Reihe, Bandnummer und Jahr. Diese Sortierung lässt sich einfach ändern durch einen Klick auf den Kopf jener Spalte, nach der neu sortiert werden soll. Nach mehreren Spalten gestaffelt kann man sortieren, indem man auf die zweite, dritte usw. Spalte klickt, während man die Umschalttaste (d. i. die Großbuchstabentaste) gedrückt hält.
Jede Spalte, die in die Sortierung einbezogen ist, wird leicht schattiert.
Zur schnellen Suche im Verzeichnis ist das Formular oberhalb der Tabelle vorgesehen: Es bietet erstens eine Freitextsuche über alle Tabellenspalten sowie für jede Spalte gesondert, zweitens Auswahlfilter für Spalten, deren Inhalt sich für solche Filterung eignet. Für die Freitextsuche im Verzeichnis lässt sich einstellen, wie genau gesucht werden soll: Gemäß Voreinstellung wird schon zwischen Klein- und Großschreibung nicht unterschieden, zudem wird, wenn mehr als ein Suchwort eingegeben wird, die Reihenfolge der Suchwörter und auch, ob noch Wörter zwischen ihnen stehen, nicht genau beachtet – wie von Suchmaschinen her bekannt ist. Darüber hinaus lässt sich einstellen, dass man mit Platzhalterzeichen suchen kann, und zwar mit sogenannten regulären Ausdrücken. Weitere Hinweise zu diesen Platzhalterzeichen finden sich in dem hier verlinkten Absatz; das ihn enthaltende Kapitel bietet eine ausführlichere, mit Beispielen versehene Beschreibung der Suche insgesamt. (Diese Verlinkungen sind auch im Suchformular selbst untergebracht.)

Die im Verzeichis verwendeten Einteilungen nach Verfasser, Jahr, Titel usw. sind aus Bibliotheksverzeichnissen bekannt. Zu bemerken ist, dass die Veröffentlichungen der Akademie in der Regel einer Reihe zugeordnet sind: Das kann eine Reihe im Sinne einer Zeitschriftenreihe sein, aber auch eine Reihe von Bänden, die zu einer Edition gehören.

Zugang zu den Volltexten und weiteren bibliographischen Angaben

Der Text einer Veröffentlichung ist mit ihrem im Verzeichnis aufgeführten Titel verlinkt und enthält noch einmal die zum Zitieren nötigen bibliographischen Angaben. Die Link-Adresse ist eine sogenannte permanente URL, die sich nicht ändert und daher auch in Zitaten verwendet werden kann. Eine kopierbare Zitation ist in der letzten Spalte verlinkt. – Die permanente URL der Veröffentlichung enthält als maßgebliche Kennung die sogenannte BV-Nummer: Das ist die Kennung dieser Veröffentlichung im Bayerischen Verbundkatalog, dem sogenannten B3Kat, in den alle Veröffentlichungen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften eingetragen werden. Jeder Eintrag im Verzeichnis enthält in der letzten Spalte einen Link B3Kat zum entsprechenden Eintrag im großen Bibliothekskatalog, der in der Regel noch reichere bibliographische Auskunft bietet. Die bibliographischen Angaben im Verzeichnis der Publikationen werden automatisch dem B3Kat entnommen und regelmäßig erneuert.

Ein Autor- oder Herausgebername ist mit seinem Eintrag in der Deutschen Nationalbibliothek verlinkt, wenn ein solcher vorliegt. Die in diesem Link maßgebliche Kennung ist die sogenannte GND-Nummer.

Ist eine Publikation im Verzeichnis aufgeführt, aber nicht verlinkt, so ist sie aufgrund einer Verlagsschutzfrist noch nicht verfügbar, wird aber nach Ablauf dieser Frist verfügbar gemacht.

Nutzungsrechte

Die bibliographischen Angaben sowie die Ablichtungen der Veröffentlichungen können kostenlos im Netz gelesen, auf den eigenen Rechner heruntergeladen, gespeichert, ausgedruckt und auch weitergegeben werden. Es ist nicht geboten, Urheber der bibliographischen Angaben oder der Ablichtungen zu nennen. Die Autoren der Veröffentlichungen dagegen müssen selbstverständlich gemäß den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis kenntlich sein, also im Falle von Zitaten angeführt werden, im Falle einer Weitergabe innerhalb der Datei genannt bleiben. Dem entspricht die Lizenz CC BY. Bei der Weitergabe müssen auch diese Nutzungsrechte bekannt bleiben.