Bayerische Akademie der Wissenschaften

Publikationen

im Netz

Zum Seitenanfang ↑

Einführung und Hinweise Introduction and Explanations

Leichte Sprache

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften ist ein Ort für Menschen, die Wissen schaffen und bewahren. Das Wissen wird in Texten aufgeschrieben. Viele von diesen Texten kann man hier lesen: Hier ist ein Link zu einer Liste mit den Texten. Klicken Sie auf den Link, dann kommen Sie zur Liste mit den Texten. Tippen Sie jetzt etwas ein, zum Beispiel “sprachw”. Das wird in einen weißen Kasten geschrieben. Und die Liste zeigt jetzt nur noch die Texte, die in ihrem Titel “sprachw” haben. Klicken Sie dann in der Liste auf einen Titel, zum Beispiel auf “Aẖẖijavāfrage und Sprachwissenschaft”. Dann öffnet sich eine andere Seite. Diese Seite sagt etwas über den Text. Darunter steht der Link zum Text selbst. Klicken Sie auf diesen Link, dann kommen Sie zum Text.

Aus der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ist eine vom achtzehnten Jahrhundert bis heute wachsende Fülle wissenschaftlicher Veröffentlichungen hervorgegangen: Werke der Akademievorhaben und Schriften der Gelehrtengesellschaft. Namentlich letztere, in den Sitzungsberichten oder Abhandlungen erschienen, richten sich auch an die interessierte Öffentlichkeit. Der weiteren Verbreitung und Verfügbarkeit möglichst vieler Veröffentlichungen der Akademie soll diese Netzseite dienen. From the Eighteenth Century to the present day, the Bavarian Academy of Sciences and Humanities has fostered a growing number of scientific publications. These publications are works produced by Academy projects or writings of the learned society of the Academy. Particularly the latter – published in the Sitzungsberichte (proceedings) or Abhandlungen (treatises) – are intended not only for a specialist audience, but also for the general public. This website aims to disseminate and make available as many publications of the Academy as possible.

1. Das Gesamtverzeichnis 1. The Full List

Im Verzeichnis sind alle über diese Netzseite zugänglichen Publikationen der BAdW aufgeführt, sortiert nach Jahr (absteigend) und Reihe. The main index lists all publications of the BAdW available via this website. The publications are sorted by year of publication and by series (in descending order).

Diese Sortierung lässt sich einfach ändern durch einen Klick auf den Kopf jener Spalte, nach der neu sortiert werden soll. This sorting order can be easily changed by a click on the head of the relevant column by which the entries are to be sorted.

Zur schnellen Suche im Verzeichnis ist das Formular oberhalb der Tabelle vorgesehen: Es bietet erstens eine Freitextsuche über alle Tabellenspalten sowie für jede Spalte gesondert, zweitens Auswahlfilter für Spalten, deren Inhalt sich für solche Filterung eignet. For a quick search within the index, use the form above the table, which provides, firstly, a free-text search across all columns or in each column separately and, secondly, drop-down lists for filtering any column that is suitable for such searching by selection.

Unten finden sich weitere Hinweise zu Sortierung und Suche im Verzeichnis. A chapter below provides more detailed explanations of sorting and search.

Die im Verzeichis verwendeten Einteilungen nach Verfasser, Jahr, Titel usw. sind aus Bibliotheksverzeichnissen bekannt. Zu bemerken ist, dass die Veröffentlichungen der Akademie in der Regel einer Reihe zugeordnet sind: Das kann eine Reihe im Sinne einer Zeitschriftenreihe sein, aber auch eine Reihe von Bänden, die zu einer Edition gehören. The categories used in the index – author, year, title etc. – are those usual in library catalogues. Please note that the publications of the Academy are as a rule assigned to a series, and that this may be a series in the sense of a journal or in the sense of a multivolume work, e. g. an edition.

2. Die Permalinkseiten mit bibliographischen Angaben und Zugang zum Volltext 2. The Permalink Pages with Bibliographical Data and Access to the Full Text

Jeder Titel im Verzeichnis ist mit einer Seite verlinkt, deren Link-Adresse eine sogenannte permanente URL ist, die bewahrt werden wird und daher auch in Zitaten verwendet werden kann. The title of a publication in the index is linked to a page, whose link address is a so-called permanent URL, which will be preserved and can thus be used in citations.

Diese Seite enthält einen Link zur Veröffentlichung, gegebenenfalls auch mehrere Links, nämlich zu verschiedenen Fassungen oder Teilen der Veröffentlichung. Ist kein Link gegeben, so ist sie aufgrund einer stattdessen angegebenen Verlagsschutzfrist noch nicht verfügbar, wird aber nach Ablauf dieser Frist verfügbar gemacht. This page contains a link to the publication or several links, if necessary, namely to different versions or parts of the publication. If no link is provided, then the publication is not yet available due to a retention period to protect the publisher, but will be made available after expiry of this period.

Ferner enthält die Seite die vollen bibliographischen Angaben in verschiedenen Formaten, darunter RIS und BibTex, sowie einen Link zum entsprechenden Eintrag dieser Veröffentlichung im Bayerischen Verbundkatalog, dem sogenannten B3Kat, in den alle Veröffentlichungen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften eingetragen werden und der in der Regel noch reichere bibliographische Auskunft bietet. – Die bibliographischen Angaben werden automatisch dem B3Kat entnommen und regelmäßig erneuert. Furthermore the page contains the full bibliographical data in different forms of citation, among others RIS and BibTex, as well as a link to the corresponding entry in the B3Kat, the catalogue of the Bavarian library network (Bayerischer Verbundkatalog), which as a rule provides additional bibliographical information. All publications of the Academy are listed in this catalogue. – The bibliographical data are extracted automatically from the B3Kat and are regularly refreshed.

Ein Autor- oder Herausgebername ist mit Informationen über die jeweilige Person verlinkt, wenn ihm eine sogenannte GND beigegeben ist. Authors’ or editors’ names are linked to information about the person, if a so-called GND number is provided along with the name.

3. Nutzungsrechte 3. Terms of Use and License

Neben jedem Link zur Veröffentlichung selbst ist das zugehörige Nutzungsrecht hinter dem Stichwort Lizenz angegeben. Meist handelt es sich um die Lizenz CC BY, die den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis entspricht: Die Veröffentlichungen können kostenlos im Netz gelesen, auf den eigenen Rechner heruntergeladen, gespeichert, ausgedruckt und auch weitergegeben werden; die Urheber der Veröffentlichungen müssen dabei immer kenntlich sein, also im Falle von Zitaten angeführt werden, im Falle einer Weitergabe innerhalb der Datei genannt bleiben. Bei der Weitergabe müssen auch diese Nutzungsrechte bekannt bleiben. – Urheber der bibliographischen Angaben oder der Ablichtungen müssen nicht genannt werden. The terms of use are given next to any link to the publication itself after the label License. The license is, as a rule, CC BY, which accords with good academic practice: The publications can be read online, downloaded, saved, printed and shared with others free of charge; the authors or editors of the publications must be named, i. e. their names must be cited in the case of quotations and must be retained within the file if it is shared. In the case of sharing, these terms of use must be also shared. – No credit need be given to any creator of the bibliographical data nor the scans.

4. Im Verzeichnis nach mehreren Spalten sortieren 4. Sorting by Multiple Columns in the Index

Man klicke auf die Überschrift jener Spalte, nach der man zuerst sortieren will. Dann halte man die Umschalttaste gedrückt und klicke unterdessen auf die Überschriften der weiteren Spalten. Click on the heading of the very column you want to sort first. Then hold down the Shift key and, holding it down, click on the headings of the other columns.

5. Im Verzeichnis suchen 5. Search in the Index

Es gibt erstens eine Freitextsuche – für alle Felder auf einmal und weiters für Felder bestimmter Spalten –, zweitens eine Auswahl- und Schlagwortsuche mit Ausklapplisten für jene Spalten, bei denen das sinnvoll ist. Das Verzeichnis wird während der Eingabe zusammengefiltert; bei größeren Datenmengen kann das die Eingabe verlangsamen. Firstly, there is a free-text search function for all fields and for those fields found in certain columns; secondly, there is a search function for selected key words with drop-down lists for those columns where it makes sense. The directory is filtered while the data is being entered; this can slow down entry in the case of large volumes of data.

5.1. Auswahlsuche: Auswahl aufheben 5.1. Drop-down Search: Clear the Selection

Um die Auswahl aufzuheben, klicke man auf die oberste, leere Zeile. In order to clear the selection, click on the empty line nearest to the top.

5.2. Freitextsuche: Einstellungen 5.2. Free-Text Search: Settings

Wenn im ersten Kästchen neben dem Suchfeld (a|A) ein Häkchen gesetzt ist, wird Groß- und Kleinschreibung nicht unterschieden. (So ist die Voreinstellung.) Wenn im zweiten Kästchen (ab|bca) ein Häkchen gesetzt ist, werden zwei nebeneinander eingegebene Ausdrücke wie Harfe Psalter so gesucht, dass ein Feld beide enthalten muss, aber nicht unbedingt nebeneinander und in dieser Reihenfolge. (Auch das ist die Voreinstellung.) Die reichsten Möglichkeiten tun sich mit dem dritten Kästchen auf (RE): Wenn dort ein Häkchen gesetzt ist, wird der Suchausdruck als sogenannter regulärer Ausdruck genommen. Damit sind dann auch Alternativsuchen, Suchen nach Zeitspannen und vieles andere möglich. Dazu im folgenden Abschnitt mehr. If the first checkbox next to the search field (a|A) is checked, the system will not differentiate between upper and lower case letters. (This is the default setting.) If the second checkbox (ab|bca) is checked, the system will search for those fields that contain two expressions entered next to each other in the search field such as harp psalter, although these expressions do not necessarily have to appear next to each other or in this particular sequence. (This is also the default setting.) The greatest number of possibilities is offered by the third checkbox (RE): If this checkbox is checked, the search term will be taken as a so-called regular expression. This enables you to search for alternatives, search according to time periods and much more. More about this in the next section.

5.3. Freitextsuche: Verwendung regulärer Ausdrücke 5.3. Free-Text Search: Use of Regular Expressions

Ein Regulärer Ausdruck ist eine Buchstabenfolge mit besonderen Platzhalterzeichen. Diese Platzhalterzeichen dienen vor allem dazu, einen Suchausdruck umfassender zu machen. Sieht man von der Verwendung vollständiger Programmiersprachen ab, so sind reguläre Ausdrücke das mächtigste Mittel, einen Suchausdruck zu gestalten. Eine vollständige Übersicht zu den Platzhalterzeichen findet sich etwa in dieser Tabelle. Es folgen Beispiele: A regular expression is a sequence of letters with a special pattern of characters. These patterns of characters are primarily used to make a search expression more comprehensive. Apart from the use of full programming languages, regular expressions are the most powerful way to formulate search expressions. A full overview of these patterns of characters can be found in this table. Examples follow:

  • Alternativsuche (mit ‘oder’ verknüpfte Suchbegriffe): (Harfe|Psalter) (ohne Leerzeichen)
    findet Felder, die Harfe oder Psalter oder beide Ausdrücke enthalten;
    (Leier|Harfe|Laute|Zither) (Psalter|Hymne|Ode) (mit Leerzeichen zwischen den Klammerungen)
    findet Felder, die sowohl Leier oder Harfe oder Laute oder Zither oder mehrere dieser Ausdrücke als auch Psalter oder Hymne oder Ode oder mehrere dieser Ausdrücke enthalten.

  • Suche nach Zeitspannen: 17[89][0-9] findet alle Zahlen zwischen (einschließlich) 1780 und 1799.

  • Suche nach Varianten: Hymn(os|us|e) findet Hymnos, Hymnus und Hymne; Herr?mann? findet Herrmann, Herman, Hermann und Herrman. Men.?šikov findet Menšikov, Men´šikov, Menьšikov und überhaupt alle Folgen, die an der Stelle .? keinen oder einen beliebigen Buchstaben haben.

  • Searching for alternative terms (using search terms linked with the command ‘or’): (harp|psalter) (without a blank space)
    will find fields that contain harp or psalter or both of these expressions;
    (lyre|harp|lute|zither) (psalter|hymn|ode) (with a space between the sets of brackets)
    will find fields that contain lyre or harp or lute or zither or a number of these expressions and at the same time psalter or hymn or ode or a number of these expressions.

  • Searching for time periods: 17[89][0-9] finds all numbers between (inclusive) 1780 and 1799.

  • Searching for variants: hym(nos|nus|n) will find hymnos, hymnus and hymn; Herr?mann? will find Herrmann, Herman, Hermann and Herrman. Men.?šikov will find Menšikov, Men´šikov, Menьšikov and all sequences that have either no character or any character in the .?position.